Das können wir für Sie tun

Augenarzt
Dr. med. Christian Cramer

 

Dieringhauser Strasse 96
51645 Gummersbach-Dieringhausen

 

Tel: 02261 - 73707

Fax: 02261 - 72981

 

Dr-Christian-Cramer@web.de

Sprechstunden

Termine ausschließlich nach Voranmeldung.

Voranmeldung nicht per Fax oder E-Mail möglich!

AKUPUNKTUR

Es werden in meiner Praxis die allgemeinen Indikationen, die in der Liste der WHO aufgeführt sind behandelt. Hier sind z.B. Allergien, Migräne und Knochen-und Gelenkschmerzen zu nennen.
Ausserdem werden spezifische Erkrankungen der Augenheilkunde behandelt. Hier sind z.B. Macula-Degenerationen (AMD), grüner Star (Glaukom) und das trockene Auge (Sicca-Syndrom) zu nennen.

Spezielle Indikationen im Bereich der Augenerkrankungen:

Entzündliche Akute Augenerkrankngen
«  akute Iritis (bei Sinusitis frontalis)
«  Keratokonjunktivitis epidemica
«  Episkleritis / Skleritis (bei Lupus erythematodes)
«  Chorioretinitis centralis serosa
«  Neuritis nervi optici

Chronische und rezidivierende Entzündungen
«  rezidivierende Iritis bei Psoriasis
oder Morbus Bechterew
«  rezidivierende Chorioretinitis centralis serosa
«  Retrobulbärneuritis bei Multipler Sklerose

Allergische Konjunktivitis
«  bei Pollenallergie
«  bei Neurodermitis

Trockenes Auge
«  bei endokriner Orbitopathie
«  bei Diabetes
«  mit zervikaler Symptomatik bei Bildschirmarbeit

Endokrine Orbitopathie
Diabetische Retinopathie
Zentralvenenthrombose
Makuladegeneration Rezidivierende Netzhautdegeneration
bei mittlerer und hoher Myopie

Fortschreitende Mopie
Glaukom
Vaskuläre Optikopathien
«  AION und HION
«  Optikusatrophie Nervöser Tic und Blepharospasmus
Trigeminusneuralgie
Ektropium bei Facialisparese
(Keratitis e lagophthalmo) und Ptosis
Entropium
Blepharochalasis
Migräne

«  Leber/Galle –Migräne
«  Hormonelle Migräne
«  Wetter- Migräne
«  Zervikale Migräne Kognitive Wahrnehmungsstörungen (Legasthenie)

Informationen über Kosten und Erstattungen erhalten Patienten auf der folgenden Seite:
www.welt-der-homoeopathie.de,
Rubrik „Kosten/Erstattung -> Beteiligte Kassen“.

Kontaktlinsen

Im Rahmen der Kontaktlinsenanpassung stehen diverse Materialien und Verarbeitungsformen zur Verfügung: Eine Materialauswahl kann zwischen formstabilen, sogenannten harten, und weichen Kontaktlinsen vorgenommen werden. Es können verschiedene Arten der Fehlsichtigkeit korrigiert werden :

«  Myopie = Kurzsichtigkeit
«  Hyperopie = Weitsichtigkeit
«  Astigmatismus = Hornhautverkrümmung
«  Naheinstellschwäche

Ganz auf den individuellen Bedarf abgestimmt, werden die Arten der Kontaktlinsen ausgewählt: so unterscheidet man Tages-, Monats- oder Jahreslinsen. Sollte eine Fehlsichtigkeit sowohl für die Ferne bestehen, als auch für den Nahbereich/ Lesen in der Nähe , so besteht die Möglichkeit auf eine sogenannte Multifokal-Linse (Mehrstärken-Linse) zurückzugreifen.

Im Rahmen der Kontaktlinsenanpassung wird auch eine Schulung durchgeführt, d.h. Handhabung und Kontaktlinsenpflege werden vermittelt und praktisch geübt.

Bei Fragen und Problemen rund um die Kontaktlinsen steht kompetentes Fachpersonal zu Ihrer Verfügung.

ADCO

Im ADCO wird die Möglichkeit der erweiterten Glaukomdiagnostik geboten. Gleichzeitig kann mit moderner Technik auch eine Therapiekontrolle im Bereich der Glaukombehandlung mittels HRT (Heidelberger Retinotomograph) erfolgen. Desweiteren können spezielle Gesichtsfelduntersuchungen durchgeführt werden, wobei die Technik eines FDT (Frequenz Doppler Technik) genutzt wird. Auch Hornhautdickenmessungen werden als diagnostische Möglichkeiten angeboten (Pachymetrie). Außerdem können Diabetesverlaufsbeobachtungen einschließlich Fotodokumentation, sowie Schlaganfallprophylaxe mittels moderner Technik angeboten werden.

www.BADC.de

Glaukom

In einer aktuellen wissenschaftlichen Veröffentlichung der Fachzeitschrift „Der Augenarzt“, sowie bei Vorträgen auf dem 8. Aachener Glaukomsymposium wird ausdrücklich darauf hingewiesen, daß bei der Behandlung des Glaukoms (=grüner Star) das Augenmerk nicht ausschließlich auf die Drucksenkung zu richten ist, sondern daß auch die BEHANDLUNG des SEHNERVENS wesentlich ist.

Das Glaukom ist ein mehr oder weniger rasch fortschreitender Sehnervenschwund. Eine große Rolle spielt hier häufig eine mangelhafte Durchblutung des Sehnerves! Ebenso gefährlich sind kurzfristige Blutdruckabsenkungen, die beispielsweise nachts unter der Therapie mit blutdrucksenkenden Medikamenten auftreten. Eine durch den Hausarzt oder Internisten durchgeführte 24-Stunden-Blutdruckmessung kann eine entsprechende Blutdruck- absenkung nachweisen.

Studien der Universitätsaugenklinik Basel haben gezeigt, daß die AKUPUNKTUR- BEHANDLUNG neben der verbesserten Sehnervendurchblutung auch eine augeninnendruck- senkende Wirkung , die in der Glaukomtherapie erwünscht ist, mit sich bringt.

Die Akupunktur soll zu Schutz des Sehnerven eingesetzt werden, da die Regelmechanismen des Körpers korrigierend beeinflusst werde. Die Akupunktur als Therapieform ist eine ergänzende Möglichkeit neben den bewährten Therapieformen, wie Tropftherapie, Laser- und Opertionsverfahren.

TCM

Traditionelle chinesische Medizin
Im Rahmen der TCM-Behandlung finden ergänzend zur Akupunktur die chinesische und europäische Kräutermedizin, sowie Bachblüten und Nahrungsergänzungsmittel ihre Anwendung.
Meine Ausbildung habe ich mit einer Prüfung vor Mitgliedern der Universität Nanjing/ China abgeschlossen.
(Es wurde ein entsprechendes Diplom erteilt).

Störfelddiagnostik

Die Störfelddiagnostik ist ein wesentlicher Bestandteil der Akupunkturbehandlung. Sie dient der Erkennung von Grunderkrankungen und Regulationsstörungen in menschlichen Körper. Sie ist Grundvoraussetzung für eine individuelle Akupunktur-Therapie und daher unerlässlich.

www.stoerherd.de

Allergien

Allergien zählen zu den Volkskrankheiten. Etwa jeder 3. ist betroffen – Häufigkeit steigend. So schwierig es oftmals ist, eine Allergie zu erkennen, so schwierig und langwierig ist die Behandlung. Allergien, wie z.B. Heuschnupfen, lassen sich sehr gut und wirkungsvoll mit Akupunktur und/oder Bioresonanztheraie behandeln:

Die optimale Wirkung kann erzielt werden, wenn die Therapie schon vor dem Ausbruch der Beschwerden beginnt!!!
Altersbedingte Maculadegeneration (AMD) im Artikel der Mai-Ausgabe der Zeitung „Praktische Augenheilkunde“ wird darauf hingewiesen, daß nur die beginnende AMD eine gute Prognose mit langsamem Verlauf hat.

Hier sollte eine frühzeitige Betreuung und Behandlung erfolgen.
Als individuelle Gesundheitsleistung bieten wir die vorsorgliche Spiegelung des Augenhintergrundes, insbesondere bei Patienten ab dem 60. Lebensjahr, an. Nach erfolgter Diagnostik beraten wir Sie gerne über die Therapiemöglichkeiten:

– Nahrungsergänzungsmittel nach AREDS-Studie
-Sauerstoff-Inhalations-Therapie (Airnergy)
-Ultraviolett-Bestrahlung des Blutes (UVB)
-traditionelle chinesische Medizin
-AKUPUNKTUR

Gerne beraten wir Sie persönlich! 

Weitere Informationen unter:

http://www.airnergy.de/

UVB

Was ist das?
Bei dieser Therapie wird dem Patienten aus der Armvene Blut entnommen, das mit ultraviolettem Licht Bestrahlt wird und in den Blutkreislauf zurückgespritzt wird. Durch die UV-Bestrahlung des Blutes wird der Stoffwechsel des Patienten verbessert und die Durchblutung, besonders der feinsten Gefässe, wird gesteigert.
Durch die verbesserte Microzirkulation wird ein Anstieg des ATP-Gehaltes * im Blut und eine Verbesserung der Zellatmung erzielt.

*ATP = Energielieferant des Stoffwechsels

Anwendung im Bereich der Augenheilkunde findet diese Therapie z.B. bei folgenden Erkrankungen:
Trockene Form der Maculadegeneration, diabetische Retinopathie, Glaskörpereinblutungen, Keratitis und Ulcus corneae, Opticusneuritis, Papillenischämie und Gefäßverschlüssen.

Weitere Informationen unter:

https://www.augen-venividi.de/

Weitere Informationen unter:

https://www.augen-venividi.de/

Weitere Informationen unter:

https://www.augen-venividi.de/

Augenarzt
Dr. med. Christian Cramer

 

Dieringhauser Strasse 96
51645 Gummersbach-Dieringhausen

 

Tel: 02261 - 73707

Fax: 02261 - 72981

 

Dr-Christian-Cramer@web.de

Sprechstunden

Termine ausschließlich nach Voranmeldung.

Voranmeldung nicht per Fax oder E-Mail möglich!

Wichtige Adressen

Ob Giftnotruf oder Ärztlicher Bereitschaftsdienst, hier sind Sie an der richtigen Adresse!